Translate

Dienstag, 13. Oktober 2015

Besticktes Sieb und Wandteller

Ihr Lieben,

vor noch nicht allzu langer Zeit habe ich einen unserer Küchenschränke ausgemistet. 
Dabei stieß ich auf ein altes kleines Metallsieb, welches ich vor Jahren meinem Sohn für diverse typische Experimente, wie Kinder sie so machen, zur Verfügung gestellt habe.
Es lag dabei vermutlich zu oft im Garten herum und so fing es irgendwann an zu rosten, wie das Siebe dieser Art unter diesen Umständen dann tun.
Somit war es also ein Spielzeug geworden, die Zeit des Lebensmittel Siebens war vorüber.

Als ich nun also das Sieb so in der Hand hielt, und in Erinnerungen an die Kleinkindzeit meines Sohnes schwelgte, war ich unfähig dieses Sieb zu entsorgen.

In den Küchenschrank konnte es aber auch nicht zurück.

Dann musste es also ins Arbeitszimmer umziehen, wo es sich zu ähnlichen Dingen gesellte. 
Ich ahnte dass die Zeit des Siebes noch nicht vorüber war, obwohl ich überhaupt keinen Plan dafür hatte.

Und einige Tage später stieß ich zufällig auf dieses Bild:


Ich konnte es nicht fassen! Diese Idee kam wie gerufen!!

Und wie besessen musste ich sofort mit dem Sticken beginnen.
Einige Tage stickte ich sooft ich konnte und ich war glücklich als ich bald fertig war.

Ich liebe dieses Rosensieb.

In ihm steckt so vieles:
Nutzen, Verfall, Müll, Erinnerung, Handwerk, Mühe, Schönheit, Rost und Garn...
Die Kreuzstiche sind wild in alle Richtungen, eine Gleichmäßigkeit einzuhalten und mich dabei dann nicht zu verzählen schien mir unmöglich.
Aber das unebene Bild passt gut zu dem verbeulten Sieb.
Ordentlich wäre unpassend.

So aufgehübscht hat das Sieb wieder einen klaren Auftrag in diesem Haushalt:
Es ist das i-Tüpfelchen in meiner neuen Tellersammlung.
(optisch eher das Ausrufe-Pünktchen)
 
 Eine Wandteller Sammlung war schon lange geplant.
Schon lange schlummerten hier ein paar Teller zu diesem Zweck im Schrank.
Ich wusste nur noch nicht genau wie ich das Vorhaben umsetzten sollte.

Nachdem ich Milas schöne Wandteller Sammlung sah wurde der Wunsch größer.

 
Und wieder wie gerufen veröffentlichte Christin kurz nach Mila diesen Post:


Die Inspiration war perfekt und der Tipp mit dem Potch das, was ich noch brauchte.

Hier ist nun also meine ganz persönliche Wandteller Sammlung.
Bis auf den Wellensittich habe ich die Motive aus Zeitschriften ausgeschnitten.
Der Wellensittich war eine Serviette.


Da hängen sie nun also, als ob sie schon immer da gewesen wären.

Wer Stickereien liebt sollte unbedingt noch da vorbei schauen:


Und andere kreative Projekte wie jeden Dienstag hier:


Habt einen schönen Tag!
 Und denkt immer daran, dass man aus vielem scheinbar Unbrauchbarem oft doch noch was Schönes zaubern kann.

Viele liebe Grüße,
Kerstin





Kommentare:

  1. Hinreißend, deine neue Kollektion!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. kuulkuulkuul!!!!! liäbi grüäss.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kerstin,
    ach wie hab ich mich wieder gefreut als ich dich in meiner Blogroll aufblitzen sah.
    Und wie zauberhaft dein bunter Post wieder ist, die Idee mit dem Küchensieb ist der Hammer und noch mehr Hammer wie es geworden ist, echt genial, war bestimmt eine Mörderarbeit, aber es ist toll und passt perfekt in die Tellerwand, die mir auch sehr gut gefällt.
    Wunderschön, hab einen guten Start in den Dienstag
    herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  4. teesieb besticken? nie im leben käme ich auf so eine idee! teller an die wand? das hatte ich vor 30 jahren schon mal... aber das alles bei dir? unglaublich! grossartig! genial!!!
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön. Aber das Teesieb ist und bleibt das Glanzstück dieser Sammlung. Es ist einfach nur hinreißend... Lg mila

    AntwortenLöschen
  6. Supercool! Dein Sieb ist einfach wunderbar! Ich beklebe und bemale auch ständig Teller, mein Mann regt sich schon auf, weil wir keine mehr zum Benutzen haben... ;) Viele liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. zwischen den *neuen* teller passt dieses *besondere* geblumtes sieb auf ganz natürlicher weise !
    liebe grüsse
    monique

    AntwortenLöschen
  8. Ist das toll! Das Sieb und die Teller. Danke für das Teilen dieser wahnsinnig schönen Ideen. Von den Tellern gefällt mir die Frida und der Wellensittich besonders gut.
    Meine Siebe sind alle noch gut, blöd eigentlich ;o)
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  9. Danke! ...weil mein Herz beim Betrachten deiner Fotos immer wieder vor Freude hüpft. Hach, ich mag Deine bunte Welt!

    AntwortenLöschen
  10. ich bin infiziert! Hab Dank :) so ein altes Sieb liegt noch gänzlich ungenutzt im Keller ... bald nicht mehr :)
    herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kerstin,
    meine Güte - ohne Dich - würde ich im Leben was verpassen!
    So schön ist Dein neues/altes Sieb, es sieht wunderschön aus!! Ich habe mal eine alte Zitronenreibe bestickt (als DIY), aber das zeige ich Dir jetzt doch lieber nicht, sonst muss ich mich verstecken. ;-)
    Ganz, ganz toll, Kerstin, ich hätte jetzt auch gerne so ein Rosen-Sieb.
    Danke auch für die vielen Links - ich sag ja, ohne Dich würde ich in der Bloggerwelt ziemlich viel verpassen.
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  12. Das Sieb ist der Oberhammer!!!
    Grüßle Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Klasse Idee und in der Tat perfekt in Gesellschaft der Teller.
    herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Das Sieb ist der Oberhammer... und es reiht sich wunderbar in dein zauberhaftes Arrangement ein.

    Ich bin verliebt :-) LG Stefanie

    AntwortenLöschen
  15. Ohhh Kerstin,
    sie sind so hübsch geworden, deine Wandteller.
    Der Oberknaller ist das Sieb, eine wunderbare Idee!
    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  16. Die ganze Kombi mal wieder wunderschön ! Und soo schön bunt ! Aber der absolute Hammer ist der Zorro-Chihuahua hihihi. Mit dem zarten Goldrand, toll !
    Und ich glaube ich muss mir mal mein olles altes Teesieb vorknöpfen - danke für die Ideen !
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  17. Wunderwunderwundervoll kreativ und schön! Ich bin begeistert.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  18. Toll! Toll, toll! Da weiß ich doch endlich, warum ich so einen "Schrott" nicht wegwerfen kann! Super Idee und Deine Wand ist wunderschön! Liebe Grüße, Sybill

    AntwortenLöschen
  19. Toll!
    Besonders in den Frida Kahlo- und den Wellensittich-Teller hab ich mich verguckt, aber auch in das tolle Sieb. Dafür, dass du es schwierig fandest, richtiges Kreuzstich zu sticken, find ich es ziemlich perfekt geworden!
    Toll hast du das gemacht, wirklich. Ich gebe zu, ich bin ein klitzekleines bisschen neidisch. Und schau gleich mal nach alten Tellern...

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  20. Das Sieb ist sensationell! Ich hätte es auch nicht übers Herz gebracht es zu entsorgen. Und nun gesellt es sich zu diesen verschärft kreativen Tellern.
    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll außer WOW.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  21. que c'est joli et poétique!! j'aime beaucoup!

    AntwortenLöschen
  22. sticken auf Teesieb, sowas sehe ich zum ersten mal, sieht toll aus. Ich werde mal im Keller stöbern, ich bin sicher da liegen noch 2 - 3 Siebe.

    AntwortenLöschen
  23. Toll hast du alles gemacht
    LG.Magaro

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier einen Kommentar hinterlässt!