Translate

Dienstag, 24. Dezember 2013

fröhliche Weihnacht überall...

Ihr Lieben,
ganz schnell melde ich mich aus meiner Pause...
24 Pompoms: Weihnachten!
Habts alle ganz schön!
Kerstin♥

Sonntag, 22. Dezember 2013

Lichter


Ihr Lieben,

wir haben die längste Nacht des gerade beginnenden Winters hinter uns.
Zur Wintersonnwende hat uns unser Sohn die Nacht etwas erhellt indem er sämtliche Kerzen zusammengetragen und entzündet hat.
Ein wunderschönes Lichtermeer.
Eine besondere Zeit: Weihnachten steht vor der Tür, der Winter hat begonnen, wie auch die Ferien, die Rauhnächte beginnen ab Weihnachten und der Jahreswechsel steht bevor.

Für mich bedeutet das, dass ich hier eine kleine Pause mache.
Weihnachten fertig vorbereiten, feiern, dann ausruhen, Rückschau halten und Kraft tanken für ein neues, hoffentlich weiterhin kreatives, schaffenreiches Jahr, das ist der Plan für die nächsten Tage.
Ich habe schon einiges im Kopf, das ich Euch dann gerne hier zeigen würde.

Ich wünsche Euch heute noch einen schönen 4.Advent, ein frohes und glückliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ich freu mich auf meine Ferien und fühle mich deshalb heute wie im richtigen Film ;-)

In diesem Sinne,
habt es schön,

Kerstin♥

Dienstag, 17. Dezember 2013

gehäkelte Ellenbogen Patches

Ihr Lieben,

und wie geht es Euch? 
Habt Ihr viel Stress oder schafft Ihr es auch mal ein Päuschen einzulegen und die Vorweihnachtszeit zu genießen?
Ich bin eher der aufn-letzten-Drücker-Typ, und für solche Menschen beginnt jetzt eine hektische Zeit ;-)

Deshalb heute hier für den creadienstag , Meertje und auch  Häkelliebe eine schnelle Idee womit man ein simples und vielleicht langweiliges Kleidungsstück schnell aufhübschen kann, sicherlich auch als Geschenkidee geeignet, wenn man Häkelfans kennt.

Beim Weihnachtsmarkt neulich fand ich nämlich ein wenig Zeit ein Paar Ellbogen Patches zu häkeln.
( Und Kuchen zu essen und Bonbons für die Pompoms zu lutschen und Glück und Sonne zu verteilen)
 Diese Patches habe ich dann mit ein paar Handstichen auf eine ehemals schlichte Jacke an den Ellbogen angebracht.

Das geht echt schnell. Auch das Häkeln, versprochen.
Also jetzt die Anleitung:

Ich habe mit einer Nadel 3,5 gehäkelt.

5 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettmasche zum Ring schließen.
2.Runde: 2 Luftmaschen und dann 11 Stäbchen in den Ring häkeln.
3.Runde: 2 Luftmaschen und ein Stäbchen in den ersten Zwischenraum zwischen den Stäbchen. Dann zwischen jedes Stäbchen 2 Stäbchen häkeln.
3.Runde: 2 Luftmaschen und 2 Stäbchen in den Zwischenraum. Dann zwischen jedes 2.Stäbchen 3 Stäbchen häkeln.
Auf diese Weise noch 3 weitere Runden häkeln, pro Runde um 1 Stäbchen erhöhen, so dass es in der 6.Runde 6 Stäbchen sind. 
Man hat dann einen Kreis gehäkelt, der einen Wellenförmigen Abschluss hat. 
Ich habe am Ende noch eine Reihe feste Maschen gehäkelt, weil man den Patch dann leichter annähen kann.

Wie Ihr hier seht habe ich in jeder Runde die Farbe gewechselt.
Ich mags halt bunt. 
Aber sicherlich sieht das auch in einfarbig oder dezent farbig sehr schön aus.
Auf Jacken sieht das auch schön aus,das habe ich vor einiger Zeit schon mal hier gezeigt: click
 Glamour ensteht wenn man einen dünnen Lurexfaden mitlaufen lässt...


So, und nun muß ich aber wieder weitermachen in Sachen Weihnachts Vorbereitungen, ich schick diese Patches noch schnell zu Kopfkino und grüße Euch alle ganz schnell&lieb,
Kerstin



Samstag, 14. Dezember 2013

Samstagskaffee 3

Hallo Ihr Lieben,
ja, ja, so isses, bald ist Weihnacht! 

 Darüber denke ich nach, während ich meinen Samstagskaffee mit all den anderen Bloggern (virtuell) trinke, und ich muss zugeben, dass ich noch nicht fertig bin mit meinen Geschenken.
Aber in jeder freien Minute wird in der Wichtelwerkstatt gebastelt und genäht...
Langsam muss auch an die Weihnachtspost gedacht werden.
 Die Wichtel haben aus Verpackungsfolie (zB. für Kataloge oder Glückwunschkarten ect.), einem alten (teilweise zerfledderten) Kinderbuch vom Sozialkaufhaus, aus Flitter, Borte und Labels eine schöne Karte gezaubert.
 Man kann das Papier problemlos in die Folie einnähen. Der Flitter ist dann schön unter der Folie und kann geschüttelt werden.
Und die Rückseite ist mit hübschen Papier und Masking Tape verziert, so kann man auch ein paar Worte drauf schreiben.
Passend dazu machten die Wichtel noch schnell ein Kuvert, nach dieser Anleitung.
Und weil die Wichtel in Papierlaune waren gibts noch eine Papier-Sternen-Girlande dazu.


Da ich keine Stanze dafür habe und es schnell gehen sollte habe ich einfach die Form von unseren Bügelperlen als Schablone verwendet. Und die Sterne werden dann mit der Nähmaschine einfach der Reihe nach aneinandergenäht.
Außerdem ist hier mittlerweile alles schön weihnachtlich dekoriert und ich muss gestehen, bei uns gibts dieses Jahr tatsächlich ein bisschen Lametta.
Ich habe vor einigen Tagen auch eine wunderschöne und witzige Idee für Lametta-Karten bei Barbara entdeckt, wenn Ihr schauen wollt: click

Also dann Ihr Lieben, ich wünsch Euch einen schönen 3.Advent und viel Spaß bei Euren Weihnachts Vorbereitungen.

Ach ja, da fällt mir ein: Mein Pompom "Adventkalender" wächst:
Das ist täglich ein großer Spaß!

Eine wunderschöne Zeit wünscht Euch Kerstin♥


Dienstag, 10. Dezember 2013

Bonbon-Pompom


Ihr Lieben,

ich bin eine schlimme Naschkatze! Immer. Ich kann immerzu naschen, und ich tue das auch ausgiebig.Tja...
Sehr gerne mag ich diese Bonbons.
Die sprechen vermutlich nicht nur die Naschkatze in mir an, sondern auch noch die Elster in mir.

 Das mag der Grund sein, warum ich diese schönen bunten kleinen Glänzeblättchen nicht wegwerfen mag und nun schon eine Weile sammle..

Als Anne von rebelle-upcycling mich fragte, ob ich vielleicht eine Weihnachts-Upcycling Idee vorstellen möchte kam ich auf die Idee aus den kleinen schönen Glänzefolien kleine süße Pompoms zu basteln, die man wunderbar zur Weihnachtsdeko verwenden kann. Als Geschenk Anhänger sind sie auch hübsch (man darf nur nicht verraten aus was sie sind, der Empfänger könnte beleidigt sein und hätte vielleicht lieber Bonbons?)

Und das geht echt einfach und schnell, am schwierigsten ist es vielleicht die Bonbons zu lutschen und somit an entsprechend viele Folien zu kommen...

Also ich habe 9 Folien aufeinander gelegt.
Diese dann wie eine Ziehharmonika gefaltet und in der Mitte mit einer Schnur zusammen gebunden.
 Die Enden habe ich mit einer Schere etwas abgerundet.
Dann fächert man die Ziehharmonika auf.
 Und stellt Folie für Folie vorsichtig auf. Vier zur einen Seite und die anderen Vier zur anderen Seite.
Und so entsteht ein kleiner Pompom.
Und davon kann man viele machen, wenn man viel nascht.
Aber immer schön Zähne putzen!

Und für alle Naschkatzen schicke ich diese Idee noch zum upcycling-dienstag, Creadienstag  und zur Meertje!

Süße Grüße,
Kerstin♥

Samstag, 7. Dezember 2013

Samstagskaffee 2

Guten Morgen ihr Lieben,

während ich meinen Samstagskaffee trinke mache ich Pompom Nr.7.
Als ich nämlich diese tolle Idee vor ein paar Tagen entdeckte, beschloss ich das auch zu machen.


Das macht mir großen Spaß!
Und wenn Ihr sehen wollt wie weit Pip ist schaut mal da: click
Toll, gell!

Euch allen ein schönes 2.Adventwochenende!

♥Kerstin

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Bambi-Love

Ihr Lieben,
ich tät hier grad so gern mal Fotos von den Adventkalendern und der (immer noch nicht komplett aufgestellten) Weihnachtsdeko zeigen.

 Ich tät gerne das ein oder andere DIY posten.

Ich tät hier grad gerne mehr Zeit zubringen.

Leider hab ich aber grad a bissl zu weing Zeit.

Aber eine Klitzekeinigkeit wollt ich Euch doch schnell zeigen:
Mein Mann hat von meiner Mutter zum Geburtstag einen megatollen neuen Heißklebestift bekommen, weil ich fand, dass ein vernünftiger Haushalt sowas braucht (keine Sorge, ich mach jetzt nicht schon wieder Werbung).
Aber mit so nem tollen Teil kann man dem Bambi quasi in Sekunden eine Art Fascinator verpassen.
Jetzt wisst Ihr womit ich meine Zeit vertrödle...

Bis hoffentlich ganz bald,
Kerstin

Montag, 2. Dezember 2013

Weihnachtsmarkt im Pizzini

Ihr Lieben!

Puh, ein langes Markt-Wochenende liegt hinter mir!
Am Samstag war ich hier: click

Und Sonntag da.
Das Pizzini ist eine wunderbare Kneipe im Herzen Bambergs, die es schon ewig gibt (über 100 Jahre!) und in der ein bisschen die Zeit stehen geblieben ist ohne dabei jedoch altmodisch zu sein, eher im Gegenteil.
Ein vielleicht etwas ungewöhnlicher Platz für einen Markt, man fühlte sich ein wenig wie in einer Kulisse, charmant skurril, wunderschöne Atmosphäre...
Und von diesem Markt gibt es jetzt hier viele tolle, vor allem bunte Bilder!
Ich liebe es ja bunt und kam hier voll auf meine Kosten,
 seht selbst:

Ich fange mal mit meinem Stand, oder vielmehr meiner Nische an.

Und nun all die anderen wunderschönen Stände.

Nachbarn links.
Nachbarin rechts.
  Fadenfroh am Kachelofen.
Ums Eck.

Schräg gegenüber.

Auf der Empore.

Am Klavier.

Auf dem Weg zum Glühwein.

Im Eingang.

Im halb-draußen-Hinterhof.



Und last but not least, am Eingang, als Blickfang sozusagen.

Sooo schön wars, so bunt, so vielfältig, so einfallsreich. 
So viel los, liebe Menschen, Bekannte, Freunde...
Toll!

Bis nächstes Jahr Ihr Lieben!




Ps: Die bunte Stickerei-Muster-Streifen-Wimpelkette habe ich für die Fassade des Pizzini gemacht.
Ich habe früher in einer Stickerei gearbeitet und viele von diesen alten Musterstreifen geschenkt bekommen.
 Lange hatte ich keinen Plan damit.
Ich wollte für den Markt einen Blickfang und habe die Streifen an einen Satinband Stück für Stück angenäht...
so dass eine Art Wimpelkette entstanden ist.
 Die wunderbar an die Fassade des Pizzini passte.
Und jetzt ziert sie unser Esszimmer.

 Im Sommer dann vielleicht den Garten.

Mehr meiner geliebten Wimpelketten gibt es hier: click
Und zu den bestickten Bändern folgt bald noch eine andere schöne Idee!

Und für alle, die hier unten angekommen sind sollte es einen Tapferkeitsorden geben.
Danke ;-)